Hier finden Sie uns

FuWa Informationssysteme
Salzdorf 7
84036 Landshut

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 8781 9003010+49 8781 9003010

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verbrauchsmaterial / Etiketten und Transferfolien

 

Etiketten haben sich mit der Zeit sehr verändert, je nach den gegebenen Ansprüchen weißen Etiketten neue Strukturen auf um die Außerlichen Einflüsse entgegen zu wirken. Das Etikett kann Angaben über Inhalt, Preis, Adresse, Mindesthaltbarkeitsdatum, Transport- und Gefahrenhinweise sowie Gebrauchsanleitungen wie z. B. Textilpflegesymbole enthalten. Auf Markenartikeln ist das Etikett zudem ein Werbeträger mit Angaben über die Marke. Eine besondere Form ist das Warensicherungsetikett, das im Handel als Maßnahme zur Diebstahlssicherung dient.

 

Für das Anbringen des Etiketts werden in der Produktion verschiedene Verfahren der Etikettierung verwendet. Selbstklebende Aufkleber bezeichnet man als Klebeetiketten.

 

Zumal wird das Druckverfahren ermittelt um das richtige Etikett auswählen zu können. Wir unterscheiden 2 Druckverfahren Thermodirektdruck und der Thermotransferdruck.

 

 

Thermodirektdruck: Das Druckpapier ( Thermopapier ) selbst wird erhitzt und gibt dadurch die Verfärbung.

 

Vorteile:

  • kein zusätzliches Handling für Farbbänder
  • günstige Gesamtkosten
  • einfache Handhabung

 

Nachteile:

  • eingeschränkte Materialvielfalt
  • eingeschränkte Haltbarkeit

 

Materialien:

  • Economy (ECO)
  • Top
  • Top mit Backbarrier (Rückenschutz, schützt die Thermoschicht vor ausdampfenden Haftgründen )
  •  

 

Thermotransferdruck: Das Farbband wird erhitzt und gibt dadurch Farbe an das Papier ab, hier wird eine Transferfolie zusätzlich benötigt die den Farbträger enthaltet.

 

Vorteile:

  • große Materialvielfalt, Papier, Folie, Spezialitäten
  • hohe Belastbarkeit und Haltbarkeit

 

Nachteile:

  • Farbband-Handling
  • etwas höhere Gesamtkosten aufgrund der Farbbänder

 

Materalien:

  • Papier vellum (sw)
  • Papier coated matt oder glänzend
  • Folienetiketten wie PE, PP, PET u.a.
  • Spezialitäten wie Typenschilder Verbundmaterialien usw.

 

Einige Beispiele von Etiketten und Transferfolien

 

 

 

Thermotransfer Coated (Coat oder Chromo ) genannt. 

 

  • Papier reisst
  • ähnlich wie Vellum 
  • zusätzliche matte oder glänzende Beschichtung ( durch Aufbringung einer Masse aus Füll- und Bindemittel )  -> matt coated: Oberfläche ist gallter als Vellum / -> Chromo,Gloss: seidiger Glanz und glatte Oberfläche
  • deutlich höhere Glätte mit homogener Oberfläche 
  • für hochwertige drucke
  • vielseitig einsetzbar
  • führ hohe Auflösungen, Grafiken und gedrehte Barcodes
  • für mittlere und hohe Geschwindigkeiten
  • für anspruchsvolle Andwendungen mit guter Lesbarkeit

 

 

Transferfolie mit Kerben und einen 1/2 Zoll Kern.

Wird beim Thermotransferdruckverfahren benötigt um den schwarzen Farbträger auf das Etikett zu bringen.

 

 

Jegliche Form und Größe Druckbar. Druck von DMC- Datamatix-Codes mit einem Format von 7x7mm.

Selbstklebende Etiketten für eine Produktkennzeichnung z.b Handys, Netzwerkkarten usw.

 

 

Verschiedenste Formen und Größen und Farben Druckbar. Druck von Etikettenbändern für Events, Zutrittskontrollen von Eingangsbereichen.

Materialienübersicht  - Etiketten

 

 

Unterscheidungstests: 

 

Papiere: 

  • Thermodirektpapier ( TD, ECO und TD Top )
  • Papier vellum ( schreibweiß )
  • Papier Coated matt oder glänzend
  • und verschiedener anderer

 

Folien:

  • PE ( Polyethylen ) 
  • PP ( Polypropylen ) 
  • PET ( Polyester ) 
  • PVC ( Polyvenylchlorid ) 

 

Reisstest:

  • Material reisst -> Papier
  • Material reisst nicht, dehnt sich nur -> Folie 

 

Thermodirekttests:

 

Fingernagel-test:

  • schwarzer Strich entsteht -> Thermodirekt
  • dicker schwarzer Strich -> Papaier ist empfindlich , ECO
  • dünner schwarzer Strich -> Papier ist stabiler, Top

 

Spucketest bei Thermodirekt: 

  • Thermoschicht lässt sich leicht verwischen und färbt sich gräulich -> TD-ECO
  • Thermoschicht lässt sich nicht verwischen udn bleibt weiß -> TD-Top

 

Alkoholtest bei Thermodirekt: 

  • sofortige Färbung ins Schwarzblaue -> TD-ECO
  • langsame Färbung ins schwarzblaue -> TD-Top

 

Folientest:

 

Schwimm-Test:

  • Folie schwimmt -> PE, PP
  • Folie schwimmt nicht -> PVC, PET

 

Dehnungstest:

  • dehnbar -> PE, PVC
  • nicht dehnbar -> PP, PET

 

Schnipptest:

  • PE: ist weich und klingt dumpf
  • PP: ist fester und klingt härter
  • PET: klingt hart uns spitz

 

Reisstest:

  • PE: dehnbar, reisst leichter
  • PP: dehnbar, reisst schwer
  • PET: ist reissfest udn dehnungstabil

 

Verbrennungstest: 

PVC: setzt beim Verbrennen Säure frei -> brennt in der Nase

 

 

Etiketteneigenschaften

 

Thermodirekt Economy ( TD ECO)

 

  • Papier reisst
  • Papier ist empfindlich
  • dicker schwarzer Strich beim Fingernageltest
  • Thermoschicht verwischt und färbt sich gräulich bei Spucketest
  • sofortige dunkle Färbung bei Alkoholtest
  • weißes holzfreies Papier mit thermosensitivem Strich 
  • unterschiedliche Sensitivitätsstufen
  • kurze Haltbarkeit oder kurze Lebensdauer
  • gut für Innenanwendung
  • Nicht geeignet bei Feuchtigkeisbelastung
  • Nicht geeignet bei wärmeren Temperaturen

 

Kostengünstige Alternative für Massenanwendungen z.b kurzzeitige Warenauszeichnung im Lebensmittelhandel, Obstkennzeichnung usw.

 

 

Thermodirekt Top ( TD Top )

 

  • Papier reisst
  • Papier ist strapazierfähiger
  • dünner schwarzer Strich bei Fingernageltest
  • Thermoschicht verwischt nicht bei Spucketest
  • dunkle Färbung bei Alkoholtest erst später
  • weißes holzfreies Papier mit thermosensitivem Strich
  • zusätzlicher Oberflächenstrich
  • unterschiedliche Sensitivitätsstufen
  • 90 grad gedrehte Barcodes drucken möglich
  • höhere Druckgeschwindigkeiten
  • hält höhere Oberflächenbelastungen aus z.b Licht, Feuchtigkeit usw.
  • Anwendunge z.b Lebensmittelbereich ( In Kühltheken ), Handel und Logistikbereichen ( Versandetiketten und Routerlabel )

 

 

Thermodirekt Top mit Backbarrier

 

  • wie TD Top
  • zusätzliche Schutzschicht zwischen Kleber und Basispapier
  • Schutz der Thermoschicht vor Klebewanderung in die Thermoschicht, Weichmacher- oder Lösungsmittelausdünnstungen aus der beklebten Fläche

 

 

Thermotransfer Vellum oder Schreibweiß-> SW

 

  • Papier reisst
  • ungestrichenes und holzfreies Papier
  • für einfache Drucke
  • Oberfläche ist stumpf
  • zusätzliche kalandiert und satiniert ( glättest und verbessert die Oberfläche )
  • kostengünstig
  • bei höherer Auflösung für niedrige und bis mittlere Druckgeschwindigkeiten
  • nicht geeigent bei sehr kleinen Auflösungen 
  • gute Bedruckbarkeit auch mit Wachsbändern

 

 

Thermotransfer Coated ( Coat oder Chromo ) 

 

  • Papier reisst 
  • ähnlich wie Vellum
  • zusätzliche matte oder glänzende Beschichtung ( durch Aufbringen einer Masse aus Füll- und Bindemittel )
  • matt coated: Oberfläche ist glatter als Vellum 
  • Chromo/Gloss: seidiger Glanz und glatte Oberfläche
  • deutlich höhere Glätte mit homogener Oberlfäche für hochwertige Drucke
  • vielseitig einsetzbar
  • für hohe Auflösungen, Grafiken udn gedrehte Barcodes
  • für mittlere udn hohe Geschwindigketiten
  • für Anspruchsvolle Anwendungen mit guter Lesbarkeit

 

 

Thermotranfer High Gloss White ( HGW )

 

  • Papier reisst
  • hochglänzende, gussgestrichene Beschichtung
  • besonders glatte und glänzende Oberfläche
  • Trocknung der Streichmasse durch einen hochglänzenden verchromten Trockenzylinder
  • Oberflächenstruktur und Anmutung wie glänzende PE-Folie
  • gut für Hochwertige Drucke
  • Gut geeignet für farbige Schmucketiketten

 

Polyethylen PE

 

  • umweltfreundlich
  • günstigste und gebräucherlichste Foliensorte
  • formstabil bis ca. 90 Grad
  • matt oder glänzend
  • weiß oder transparent
  • Coronabehandlung oder Top Coat, Drucklackierung zur nachträglichen Beschriftung im Transverfahren
  • Stärke ca 90 qm
  • hochglänzende und sehr glatte Oberfläche 

 

Polypropylen PP

 

  • ähnlich wie PE 
  • höhere Zugfestigkeit
  • härtere und festere Folie 
  • etwas höhere Temperaturfestigkeit wie PE
  • Stärke bis 90 qm
  • durch höhere Steifigkeit besser geeignet für maschinelle Spender
  • noch glänzender als PE

 

Polyester PET

 

  • Dimensionsstabil
  • widerstandsfähig
  • weiß oder silber matt  ( metallisiert ) 
  • hohe Haltbarkeit und Beständigkeit
  • Laminat in Verbindung mit widerstandsfähigen Klebern meist auf Lösungsmittel - Acrylbasis
  • Stärke 60 qm
  • für metallisierte Typenschilder und Langzeitetikettierung

 

Polyvinylchlorid PVC 

 

  •  Folie reisst nicht 
  • witterungsbeständig
  • geeignet für längerfristige Anwendungen im Außenbereich
  • meist im stabilieren und wasserfesten Klebestoffen
  • meist als Weich PVC-Folie
  • Stärke 80 qm 
  • Stabiler als andere Folien 
  • weiche Oberläche
  • weniger temperaturbelastbar
  • sehr umweltressistent schwer abbaubar

 

Agenda zur Etiketten und Folien Differentzierung

 

 

Etiketten:

 

  • Indentifikationsnummer
  • Welcher Kern
  • Lage des Etiketts -> Fuß voraus, Kopf voraus, Wortende voraus, Wortanfang voraus
  • Wicklung -> innen, außen, leporello, Blatt
  • Kleber -> ohne, permanent, ablösbar, Tiefkühlkleber, frei, Reifenkleber, Lebensmitteltauglich, Kautschuk
  • Anzahl der Farben
  • Höhe des Etiketts
  • Breits des Etiketts
  • Material aus welchem Material soll das Etikett sein

 

 

Farbbänder:

 

  • gegebenfalls Zusatz -> OK-ohne angeklebten Gegenkern
  • SM oder Print usw- entsprechendes Kundenkürzel
  • Länge in m
  • Breits in mm
  • Wicklung & Trailer -> AS-Außenwicklung, AT-Außenwicklung Transparent, IS-Innenwicklung Silber, IT-Innenwicklung Transparent
  • Material- Wachs,Wachs-Farbig, Hybrid, Hybrid Alternativ, Hybrid Farbig, Harz, Supra Harz, Textilband, Harz Farbig, usw

 

 

Gerne Beraten wir Sie gerne kommen Sie mit Ihrer Aufgabe, Anforderung zu uns!

Druckversion Druckversion | Sitemap
FuWa Informationssysteme